e-Letter Nr. 144 / Dezember 2018

 

Herzlich willkommen zum aktuellen e-Letter rund um
Coaching, Selbstmanagement und persönliche Weiterentwicklung

Liebe Freundinnen und Freunde,

in vier Wochen begrüßen wir schon das Jahr 2019… vielleicht im Kreis der Familie, vielleicht mit lieben Freundinnen und Freunden, vielleicht auf einer großen Party, vielleicht auch meditierend fernab von Feuerwerk und Remmidemmi, je nachdem, was Ihnen als guter Rahmen erscheint, das Neue Jahr zu begrüßen. Trefen Sie Ihre Wahl einfach so, wie es für Sie stimmig ist.

Erst einmal aber genießen wir jetzt…

… zum Ausklang des alten Jahres die Adventszeit und das Weihnachtsfest, einer der zwei großen Höhepunkte des Kirchenjahres. Und schon am 21.12. ist dann auch die Wintersonnenwende, die den Zeitpunkt markiert, ab dem die Tage (endlich! wie ich persönlich finde… ) wieder länger werden. Vielleicht haben Sie auch ein Faible für die Rauhnächte, die Zeit zwischen 25.12. und 6.1., denen Orakelkraft zugeschrieben wird und wagen in Ihren Träumen einen Blick in die Zukunft. Wie auch immer: Ein absolut bedeutungsreicher Monat, der da begonnen hat.

Ich wünsche Ihnen von Herzen, dass Sie Ihren persönlichen Jahresausklang mit viel Achtsamkeit, innerer Ruhe und mit Freude genießen, egal, wieviel Trubel um Sie herum auch stattfinden mag. Bleiben Sie bei sich, und bei dem, was Sie mögen und was Ihnen wirklich etwas bedeutet. Alles Liebe, eine rundum schöne Zeit + einen guten Rutsch ins Neue Jahr wünscht Ihnen

Ihre
Sigrid Engelbrecht

[/toggle]


Rubriken

1. Neuigkeiten
2. Aktuelle Seminarangebote und Termine
3. Selbstcoaching-Leitfaden
4. Selbstmanagement: Tipps & Tricks
5. Kleine Weisheitsgeschichte


1. Neuigkeiten

Vorschau: Hitzewallungen? Ich lauf mich nur warm für den Neustart.

Das 7-Schritte-Programm für Frauen in den Wechseljahren

“Wechseljahre sind viel mehr als nur eine Hormonumstellung. Sie sind der ideale Zeitpunkt, um das Leben neu auszurichten. Nach dem erfolgreichen Vorgänger „Heiße Jahre. Voller Energie durch die Wechseljahre” bietet die Bestseller-Autorin Sigrid Engelbrecht einen neuen unterhaltsamen Ratgeber für Frauen in der Lebensmitte. Dabei geht sie explizit auf die psychologischen Veränderungen ein. Sie zeigt neue Perspektiven auf, wie Frauen Wechseljahre für sich als Impuls zum Loslassen und Entdecken neuer Horizonte nutzen können.

Step-by-Step beschreibt sie sieben Schritte, die dafür sinnvoll sind. Darunter das Verständnis für den Körper, der plötzlich “anders tickt”, die Selbstakzeptanz der eigenen Schwächen und die Annahme der vielen Stärken oder die gesunde Loslasshaltung “Love it, change it or leave it”.

Anhand von Fallbeispielen, Selbsttests und vielen praktischen Übungen entlarvt Sigrid Engelbrecht weit verbreitete Irrtümer über die Wechseljahre und macht Frauen Lust auf die zweite Lebenshälfte. Augenzwinkernd, optimistisch und entspannt.” (Ankündigungstext von Amazon).

Ab Januar 2019 überall im Buchhandel erhältlich!


Neuer Artikel: Loslassen lernen

“Es tut weh, von einer Vertrauensperson beschämt, betrogen oder bloßgestellt zu werden. Darauf mit Verbi!erung zu reagieren, ist normal, blockiert uns aber auf Dauer. Lassen wir die Vergangenheit los, gewinnen wir unsere innere Freiheit zurück …”

mehr lesen: Artikel von Stephan Hillig in der November-Ausgabe der “Vital” als pdf.

https://www.vital.de/aktuelles-heft


Neu erschienen: Sigrid Engelbrecht / Freundinnen

von A wie Allerbeste bis Z wie Zusammenhalt

50 Wörter, die Freundschaft ausmachen: Mit launigen Beschreibungen zum Schmökern, Schmunzeln und Verschenken. // Jetzt im Buchhandel erhältlich!

Das Super-Geschenk nicht nur für die allerbeste aller guten Freundinnen!

www.lovelybooks.de


2. Aktuelle Angebote und Termine

 Schreibcafé aktuell:

Im Schreibcafé treffen sich Menschen mit unterschiedlichen Schreibinteressen. Bei jedem Treffen stehen eine Textart und ein Thema im Mittelpunkt (beispielsweise Biografisches Schreiben, Lyrik, Schreibdenken, kreative Schreibmethoden usw.). Nach der Präsentation des jeweiligen Themas wird praktisch gearbeitet, d.h. es werden ganz konkret Texte geschrieben. Das schafft Gelegenheit, neue Seiten an sich selbst zu entdecken und neue Arbeitsweisen auszuprobieren.

Termin: Dienstag, 4.12.2018

Referentinnen: Susanne Diehm und Jutta Michaud

Thema: Mit Gesundheitsförderndem Kreativen Schreiben zu neuer Lebenskraft

Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, „Das Schloss“, Grunewaldstraße 3, 12165 Berlin (S+U Rathaus Steglitz)


www.ihr-gute-laune-coach.de

Das Experiment mit der Gute-Laune-Website ist abgeschlossen. Die Seite bleibt noch bis Ende des Jahres online – wer also nochmal reinschauen + den einen oder anderen Tipp nachlesen will, hier die Adresse:

www.ihr-gute-laune-coach.de


Was mein Leben mir sagen will – Einführung in das biografische Schreiben

Wochenendseminar

Fr, 07.12.2018, 18:15 – 21:15 + Sa, 08.12.2018, 10:00 – 17:00

Die eigene Lebensgeschichte lesbar zu machen, hilft uns zu verstehen, wer wir sind und wo wir stehen. In diesem Kurs lernen Sie die wichtigsten Ansätze und Methoden des biografischen Schreibens kennen, sowie kreative und literarische Schreibtechniken anzuwenden. Der Kurs bietet die Möglichkeit, sich schreibend mit der eigenen Lebensgeschichte auseinanderzusetzen, sie zu reflektieren und dem Vergessen zu entreißen. Mit Hilfe kreativer Schreibübungen werden Erinnerungen aktiviert und aufgezeichnet.

Zusatzinformation: Spezifische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bitte bringen Sie Schreibutensilien mit.

Schöneberg, Campus Schöneberger Linse, 10829 Berlin, Tempelhofer Weg 62, 10829 Berlin, Raum 213
Anmeldung unter: vhs@ba-ts.berlin.de, Tel.: (030) 90277-3000)


Die Kunst der klugen Entscheidung

1-Tages-Seminar

Samstag, 15.12. 2018, 09.30–16.30 Uhr

Kopf oder Bauch? Zügig, überlegt und effizient entscheiden können ist in vielen Situationen von Vorteil. Wie rationale Argumente und Bauchgefühl in Einklang gebracht werden und dies für kluge Entscheidungen zu nutzen ist, vermittelt dieser Workshop. Er gibt einen Überblick über die wirksamsten rationalen und intuitiven Methoden zur Entscheidungsfindung. Ziel ist es, herauszufinden, welches die persönlich “passendsten” sind und sie gezielt in der Praxis anzuwenden.

RW21, Seminarraum 4, Richard-Wagner-Str. 21, 95444 Bayreuth
Anmeldung unter: https://www.vhs-bayreuth.de


Anpacken statt Aufschieben

3 Abende

Montags, 14.01. 2018, 19:00– 20.30 Uhr; Folgetermine: 21.02., 28.02.2019

Im Seminar „Anpacken statt Aufschieben“ wird sich in drei Abenden mit den hauptsächlichen Motiven für chronisches Aufschieben auseinander gesetzt und praktische Methoden und Techniken erprobt, die es leichter machen – trotz innerer Widerstände – gute Vorsätze tatsächlich erfolgreich Schritt für Schritt in die Tat umzusetzen.

Evangelische Familienbildung, Pastor-Weise-Haus, Spießweg 7-9, 13437 Berlin
Anmeldung unter: familienbildung@kirchenkreis-reinickendorf.de


Kreativitätsmethoden spielerisch erproben

Fortbildung für Kinder-Tagespflegepersonen (Pädagogische Angebote)

Kreativ sind wir alle! Mit geeigneten Methoden können Sie spielerisch Ihren Einfallsreichtum noch weiter zur Entfaltung bringen. In diesem Seminar werden wir verschiedene Kreativitätstechniken erproben (Walt-Disney-Methode, Osborn-Checkliste, Mindmapping, 6-Hut-Denken usw.), wobei Sie viele Impulse für sich selbst und für Ihre Arbeit mit den Kindern mitnehmen können.

Sa, 26.01.2019, 09:30 – 14:30 Uhr

vhs Spandau, Haus der Volkshochschule, 13597 Berlin, Carl-Schurz-Str. 17, Raum 206
Anmeldung unter: https://www.vhsit.berlin.de/VHSKURSE/BusinessPages


Ein Sachbuch schreiben – Von der Idee zum Exposé

Wochenendseminar

Inhalte:
• Sie setzen sich mit Ihrer Buchidee auseinander: Was ist das Neue, das Ungewöhnliche daran? Was ist wichtig, um damit im Markt eine Chance zu haben?
• Sie reflektieren Ihr Konzept und erfahren, welche Inhalte ein aussagekräftiges Exposé unbedingt enthalten sollte.
• Sie lernen, wie Sie Inhalte in eine sinnvolle Reihenfolge bringen.
• Sie erhalten Informationen über die Arbeitsweise von Buchagenturen.
• Sie erfahren, welche Konditionen im Verlagsvertrag üblich sind.
• Sie gewinnen einen Überblick über Sackgassen und Stolpersteine, die es zu vermeiden gilt.

Freitag, 1.2.2019, 18:15–21:15 Uhr; Samstag, 2.2. 2019, 10:00–17:00 Uhr; Sonntag, 3.2.2019, 10:00–17:00 Uhr

vhs Lichtenberg, Paul-Junius-Straße 71, 10369 Berlin
Mehr Info + Anmeldung: www.vhs-lichtenberg.de/


3. Selbstcoaching-Tools

Hier gibt es regelmäßig Wissenswertes zum Thema Coaching und Selbstcoaching.

Ziele verfolgen: Was steht 2019 für Sie im Vordergrund? (1)

n knapp vier Wochen beginnt ein neues Jahr. Gerne wird der Jahreswechsel als Impuls dafür genutzt, Veränderungen herbeizuführen – sich neue Ziele zu setzen und zu verwirklichen. Die Aussicht, dass das auch klappen kann, steigt, wenn wir unsere Vorhaben strategisch angehen statt nur verschwommene „gute Vorsätze“ zu fassen. Nachfolgend ein kleiner, dreistufiger Leitfaden zum Erfassen und Formulieren von Zielen.

1. Was ist der aktuelle Stand der Dinge? Von wo aus starten Sie?
Was haben Sie bisher erreicht? (Position, Erfolge, Beziehungen etc.) Welche Möglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung? (Finanzen, Ressourcen, Mobilität, Perspektiven etc.)

mehr...

2. Innere Klarheit schaffen: Warum wollen Sie, was Sie wollen?
Welche Wünsche und Bedürfnisse motivieren Sie? Was soll nach dem Erreichen Ihrer Ziele anders sein als heute? Werden Ihre Bedürfnisse und Wünsche durch das Erreichen Ihrer Ziele ganz oder zu einem großen Teil erfüllt?

4. Die persönlichen Ziele formulieren
Was genau wollen Sie bis wann erreichen? (Position, Erfolge, Beziehungen, Finanzen, Qualifikationen etc.) Ist jedes Ihrer Ziele so beschrieben, dass Sie auch wissen, wann Sie angekommen sind?

Notieren Sie zu den Fragen die Antworten, die Ihnen spontan und ohne lange nachzudenken einfallen. Legen Sie Ihre Notizen dann für ein paar Tage beiseite. Ergänzen Sie, wann immer Ihnen etwas Neues dazu einfällt. Am Ende haben Sie eine konkrete Vorstellung davon, was Sie in 2019 verwirklichen wollen.

in der nächsten Ausgabe des e-Letters: Ein praktischer Realisierungsleitfaden.


4. Selbstmanagement: Tipps & Tricks

An dieser Stelle finden Sie Anregungen, wie Sie Ihren Alltag effektiv organisieren können.

Die Umzugs”drohung”

Angenommen, Sie müssten in eine kleinere Wohnung umziehen: Was wollen Sie unbedingt mitnehmen, und wie würden Sie es dort unterbringen?

Stellen Sie sich das doch einmal ganz konkret vor: Denken Sie an die Gegenstände, die in der Tiefe eines Schrankes, im Keller, im Dachboden oder in einer Kiste in der Garage seit längerem vor sich hinschlummern.

mehr...

Umzug bedeutet: Diese Gegenstände müssen Sie hervorholen („Ach herrje, da ist ja auch noch der alte Laptop, oh und die ganzen Klamotten in der Truhe, und…“), Sie müssen sie eventuell reinigen, dann transportsicher umhüllen und in eine Kiste legen. Die Kiste muss beschriftet werden („Was schreib ich jetzt da drauf?“). In der neuen Wohnung müssen Sie die Gegenstände dann aus dem Karton und aus ihrer Umhüllung holen und einen neuen Platz dafür finden – kostbaren, sauberen, neuen Raum.

Dann fragen Sie sich bei jedem dieser Dinge: Lohnt sich das? Jeder dieser Gegenstände, bei dem Sie diese Frage verneinen ist ein Entsorgungs- Weiterverkaufs- oder Verschenkkandidat. Seien Sie konsequent!