e-Letter Nr. 168/ Dezember 2020

Herzlich willkommen zum aktuellen e-Letter rund um Coaching, Selbstmanagement und persönliche Weiterentwicklung

Liebe Freundinnen und Freunde,

Kürzer und kürzer werden die Tage und lang und länger die Nächte. Wenn wir aus dem Fenster schauen, ist es noch dunkel und wir erleben auch, dass die Sonne jetzt schon gegen vier Uhr nachmittags untergeht.
Bei unseren Vorfahren waren die Abende und Nächte des “dunklen Halbjahres” (es ging traditionell von Anfang November bis Ende April) noch recht finster. Als Lichtquellen standen nur Fackeln und Kienspäne, später dann auch Kerzen, Öl- und Petroleumlampen zur Verfügung.

So war ein Baum voller Lichter etwas ganz Besonderes und ein starkes Symbol für Hoffnung, Zuversicht und Zukunft. Auch war man in früheren Zeiten überzeugt davon, sich Gesundheit ins Haus zu holen, wenn man sein Daheim mit immergrünen Pflanzen schmückte. Das Licht und das Grün gaben zusammen der Hoffnung auf die Wiederkehr des Frühlings und damit des Lebens Ausdruck. Tief in unserem Innern empfinden wir dies wohl auch heute noch so …!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ich Ihnen allen eine frohe Adventszeit, ein glückiches Weihnachtsfest und ein gesundes, kreatives und erfolgreiches Jahr 2021!

Kommen Sie gut durch die dunkle Zeit, alles Liebe + Gute für Sie!

Ihre Sigrid Engelbrecht

[/toggle]


Rubriken

1. Neuigkeiten
2. Aktuelle Seminarangebote und Termine
3. Selbstcoaching-Leitfaden
4. Selbstmanagement: Tipps & Tricks
5. Kleine Weisheitsgeschichte


1. Neuigkeiten

Präsenzseminare & Zoom

Präsenzseminare finden jetzt tatsächlich – bis auf Weiteres – wieder statt, nur das Schreibcafé muss auch im letzten Quartal 2020 noch digital per Zoom stattfinden. Wie’s dann weitergehen wird, ist noch ungewiss.

Neues Angebot ab Januar 2021: Biografiecafé

Auf vielfachen Wunsch hin wird es ab Januar 2021 nicht nur ein monatlich stattfindendes Schreibcafé, sondern auch ein Biografiecafé speziell zum Biografischen Schreiben per Zoom geben (auf Spendenbasis: 3 bis 10 Euro erwünscht). Im Unterschied zum Schreibcafé veranstalte ich das Biografiecafé voll und ganz in eigener Regie. Es wird jeweils am letzten Mittwoch im Monat stattfinden, die Zeiten: 18.00 bis 19.30 Uhr.

Dem entsprechend hier die ersten 3 Termine: 27.01., 24.02., 31.03.2021; Konkreteres dazu dann im nächsten e-Letter

Auch beim Biografiecafé wird es bei jedem Treffen ein spezielles Thema geben was kurz vorgestellt + wozu dann geschrieben wird.

Wer am Biografiecafé interessiert ist, teilt mir dies einfach per e-Mail mit: buero@sigrid-engelbrecht.de und erhält dann jeweils die Einladung zum aktuellen Biografiecafé.


2. Aktuelle Angebote und Termine

Schreibcafé im Dezember – per Zoom

nachdem die Ingeborg-Drewitz-Bibliothek uns bis Ende 2020 nicht für das Schreibcafé zur Verfügung steht, findet es bis auf Weiteres online statt.

Thema: Regelrecht kreativ –
Mit Schreib-Spiel-Regeln ins Schreiben kommen

Referentin: Maxine Saborowski

Termin: Di., 1. Dezember, 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr

Für Kurzentschlossene: Bei Interesse bitte e-Mail schreiben an: buero@sigrid.engelbrecht.de – dann schicke ich Dienstag Nachmittag den Link, mit dem Sie dem Zoom-Meeting beitreten können. Bei Teilnahme würde ich mich über einen Spendenbeitrag zwischen 3 und 10 Euro freuen. Mit dem Zugangslink versende ich dann auch die Kontodaten.

Sobald ich Näheres über die Möglichkeit weiß, das Schreibcafé wieder vor Ort stattfinden zu lassen, veröffentliche ich dies auf https://sigrid-engelbrecht.de unter den Rubriken “Aktuelles” und “Termine”.


Anpacken statt Aufschieben

Entwickeln Sie Strategien gegen chronisches Aufschieben – Abendseminar

Donnerstag, 10.12. 2020, 17:00–20.00 Uhr

Im Rahmen einer selbständigen Existenz mit freier Zeiteinteilung ist das Problem der „Vertagung“ auf morgen häufig anzutreffen. Dabei kann das Verschieben wichtiger Entscheidungen und Aufgaben zu einem zusätzlichen Stressfaktor werden, der sich leicht vermeiden lässt.

Finden Sie heraus, was Sie davon abhält Dinge sofort anzupacken und ergründen Sie in unserem Kurs das Warum. Anschließend erarbeiten wir mit Ihnen in einem 5-Stufen-Plan Strategien gegen das Aufschieben.

Mit dem vermittelten Wissen geben wir Ihnen wirksames Werkszeug an die Hand, damit das Aufschieben Ihrem unternehmerischen Erfolg nicht länger im Wege steht.

Akelei e.V., Berufswegplanung mit Frauen, Rhinstr. 84, 12681 Berlin

Anmeldung unter: info@akelei-online.de


Was mein Leben mir sagen will – Einführung in das biografische Schreiben

Wochenendseminar

Fr, 22.01.2021, 18:00 – 21:00 und Sa, 23.01.2021, 10:00 – 17:00

Die eigene Lebensgeschichte lesbar zu machen, hilft uns zu verstehen, wer wir sind und wo wir stehen. In diesem Kurs lernen Sie die wichtigsten Ansätze und Methoden des biografischen Schreibens kennen, sowie kreative und literarische Schreibtechniken anzuwenden. Der Kurs bietet die Möglichkeit, sich schreibend mit der eigenen Lebensgeschichte auseinanderzusetzen, sie zu reflektieren und dem Vergessen zu entreißen. Mit Hilfe kreativer Schreibübungen werden Erinnerungen aktiviert und aufgezeichnet.

Schöneberg, VHS, 10781 Berlin, Barbarossaplatz 5, Raum 110

Anmeldung unter: cornelia.dittrich@ba-ts.berlin.de


Mit guter Laune ins Neue Jahr

Donnerstags, 21.01., 28.01. und 04.02.2021, jeweils 19.00 bis 20.30 Uhr, 3 Abende

Gerade jetzt, wo sich der Winter oft von einer düsteren Seite zeigt, sollten wir etwas Gutes für unsere Stimmung tun. Gut gelaunt geht uns vieles leichter von der Hand, beruflich wie auch privat. Doch wie schaffen wir es, auch in schwierigen Zeiten gut drauf zu sein?
In diesem Kurs erfahren Sie, warum wir unseren Stimmungen nicht ausgeliefert sind und wie wir auf vielfältige Weise Einfluss auf unser Befinden nehmen können.

Evangelische Familienbildung Tempelhof-Schöneberg, Götzstraße 22, 12099 Berlin
Mehr Info + Anmeldung: www.familienbildung-tempelhof.de


Was mein Leben mir sagen will – Einführung in das biografische Schreiben

1-Tages-Seminar

 Sa, 30.01.2021, 09:30 – 16:30

Die eigene Lebensgeschichte lesbar zu machen, hilft uns zu verstehen, wer wir sind und wo wir stehen. In diesem Kurs lernen Sie die wichtigsten Ansätze und Methoden des biografischen Schreibens kennen, sowie kreative und literarische Schreibtechniken anzuwenden. Der Kurs bietet die Möglichkeit, sich schreibend mit der eigenen Lebensgeschichte auseinanderzusetzen, sie zu reflektieren und dem Vergessen zu entreißen. Mit Hilfe kreativer Schreibübungen werden Erinnerungen aktiviert und aufgezeichnet.

vhs Bayreuth, RW 21, Richard-Wagner-Str. 21, Seminarraum 1
Anmeldung unter:  volkshochschule@stadt.bayreuth.de


3. Selbstcoaching-Tools

Hier gibt es regelmäßig Wissenswertes zum Thema Coaching und Selbstcoaching.

Mehr und weniger

Viele Menschen wissen, wovon sie weniger in ihrem Leben haben möchten – etwa weniger Stress oder weniger langweilige Aufgaben – und haben nur vage Vorstellungen davon, wovon sie gerne mehr hätten – mehr Geld etwa oder mehr Freizeit.

Es lohnt sich jedoch, sich hier einmal vertieft Gedanken zu machen und konkret zu benennen, worum es geht. Was genau soll weniger werden? Wovon genau wollen Sie mehr haben? Lassen Sie sich auf diese Fragen ein und konzentrieren Sie sich dabei auf die Dinge, bei denen Sie einen Handlungsspielraum haben. Das Wetter können Sie nicht ändern und Sie haben auch keinen Einfluss auf die Ziehung der Lottozahlen – doch es gibt viele andere Dinge in Ihrem Leben, zu denen Sie “ja” oder “nein” sagen können.

mehr...

Machen Sie einfach mal eine Liste mit zwei Spalten. Schreiben Sie über die erste Spalte das Wort “Weniger” und über die zweite das Wort “Mehr”. Dann legen Sie los: Sammeln Sie in beiden Spalten alles, was Ihnen zu “Weniger” und was Ihnen zu “Mehr” einfällt.

Legen Sie dann die Liste vorerst beiseite, so dass Sie in den nächsten Tagen weitere Einfälle aufnehmen können.

Am Ende sortieren Sie die Punkte in beiden Spalten jeweils von “einfach” hin zu “schwierig”. Die obersten beiden Punkte bei “einfach” sind dann jene, mit denen Sie anfangen, in Ihrem Leben neue Schwerpunkte zu setzen. Wenn Sie dies umgesetzt haben, dann können Sie das zweiteinfachste in Angriff nehmen und so weiter…


4. Selbstmanagement: Tipps & Tricks

An dieser Stelle finden Sie Anregungen, wie Sie Ihren Alltag effektiv organisieren können.

Wie eine Planungsroutine Ihnen hilft

Chronisches Aufschieben wird begünstigt durch eine fehlende oder nicht zielführende Aufgabenplanung.

Wenn Sie sich morgens an den Schreibtisch setzen und einfach mal nach Gusto das eine oder andere erledigen, haben aufgeschobene Aufgaben keine Chance auf Erledigung – zu tun gibt es ja immer was! Die Vorteile einer festen Planungsroutine hingegen:

mehr...

1. Sie arbeiten Aufgaben nach Ihrem Plan ab – ohne immer von Neuem mit sich selbst darüber diskutieren zu müssen, ob Sie die jeweilige Aufgabe wirklich gerade jetzt erledigen möchten.

2. Sie können sich für komplexere Aufgaben Zeitblöcke freihalten, in denen Sie sich ganz auf die eine Aufgabe konzentrieren.

Was hilfreich ist: Setzen Sie jeweils eine unangenehme aber notwendige Aufgabe auf den Platz 1 Ihrer Planung für den nächsten Tag, und legen Sie alle Unterlagen, die Sie zu deren Erledigung brauchen, schon am Vorabend auf dem Schreibtisch bereit.


5. Kleine Weisheitsgeschichte

Heute lesen Sie an dieser Stelle eine kleine Geschichte zum Thema Balance

Die Stachelschweine

Mehrere Stachelschweine haben sich an einem kalten Winterabend getroffen. Bei der einsetzenden Kälte rücken sie näher zusammen, um sich zu wärmen. Dabei stechen sie einander aber empfindlich mit ihren Stacheln. Also rücken sie weiter auseinander. Das Stechen hört auf, aber sie beginnen wieder zu frieren. so rücken sie wieder näher zusammen. Was nun folgt, kann man sich schon denken.

mehr...

Irgendwann im Laufe der Nacht haben die Stachelschweine einen Abstand zueinander gefunden, der das Stechen auf ein Minimum reduziert und trotzdem noch etwas Wärme ermöglicht.

nach Arthur Schopenhauer

Ältere Ausgaben des e-Letters finden Sie auf
www.engelbrecht-media.de, Bereich Seminare + Training