e-Letter Nr. 172/ April 2021

Herzlich willkommen zum aktuellen e-Letter rund um Coaching, Selbstmanagement und persönliche Weiterentwicklung

Liebe Freundinnen und Freunde,

Während ich dies schreibe wölbt sich der tiefblaue Himmel über der Stadt + der Sonnenschein wärmt so richtig gut. Die derzeitigen Debatten, Konflikte und Skandale in der politischen Großwetterlage scheinen weit weg. Ebenso alle Verordnungen, Einschränkungen, Anweisungen. Wohl keiner, der nicht auch hofft und wünscht, dass die Corona-Krise bald für beendet erklärt werden möge. Doch danach sieht es nicht aus.

Einige der Lehren, die uns diese nun schon über ein Jahr andauernde Krise neben vielen Unannehmlichkeiten beschert hat: Wir haben gelernt, mit Unwägbarkeiten zu leben und es auszuhalten, dass wir

mehr...

nicht wissen, wann – und ob! – wieder so etwas wie Normalität einkehren wird. Wohl noch nie in den letzten Jahrzehnten war so klar wie jetzt, dass die Gegenwart der einzige Zeitraum ist, in dem wir leben können, nicht im Vergangenen und nicht in der Zukunft – und dass es gilt, das JETZT wertzuschätzen + das Beste daraus zu machen.

Es ist wichtig, jenseits aller Einschränkungen das Mögliche zu entdecken. Sich zu fragen: Wie will ich eigentlich leben? Wer bedeutet mir besonders viel? Was brauche ich wirklich? Was kann ich loslassen? Wofür bin ich trotz der angespannten Lage dankbar? Wie will ich jetzt und künftig mit meiner Zeit umgehen? Was soll mehr Raum einnehmen und was weniger?

Wobei Zeit und Muße zu haben, sich Lebensfragen wie diese zu stellen und Antworten darauf zu finden, die vielleicht zu neuen Entscheidungen führen, auch schon eine feine Sache ist. 🙂

Schöne Ostertage – und: Bleiben Sie gesund!

Ihre Sigrid Engelbrecht


Rubriken

1. Neuigkeiten
2. Aktuelle Seminarangebote und Termine
3. Selbstcoaching-Leitfaden
4. Selbstmanagement: Tipps & Tricks
5. Kleine Weisheitsgeschichte


1. Neuigkeiten

Stille – Das Geheimnis der inneren Kraft

Mein neues Buch: Eine Einladung an alle, die mehr Zeit für sich brauchen – mit Übungen und Ritualen, die Ruhe und Entspannung bringen

Mehr Info + Leseprobe + bestellen:

https://www.herder.de/herder-shop/

https://www.orellfuessli.ch/shop/

Auch als e-Book erhältlich.


2. Aktuelle Angebote und Termine

Schreibcafé im April – per Zoom

nachdem die Ingeborg-Drewitz-Bibliothek auf noch nicht absehbare Zeit nicht für das Schreibcafé zur Verfügung steht, findet es auch 2021 bis auf Weiteres online statt.

Referentin: Kirsten Heidler

Thema: Was für eine Maskerade…

Wir betrachten die Maske von innen und außen, fühlen uns ein und schauen distanziert, schreiben mal frei assoziativ und mal nach strengen Regeln.

Termin: Di., 6. April, 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr

Für Kurzentschlossene: Bei Interesse bitte e-Mail schreiben an: buero@sigrid.engelbrecht.de – dann schicke ich Dienstag Nachmittag den Link, mit dem Sie dem Zoom-Meeting beitreten können. Bei Teilnahme würden sich die Referentinnen über einen Spendenbeitrag zwischen 3 und 10 Euro freuen. Mit dem Zugangslink versende ich dann auch die Kontodaten.

Sobald ich Näheres über die Möglichkeit weiß, das Schreibcafé wieder vor Ort stattfinden zu lassen, veröffentliche ich dies auf https://sigrid-engelbrecht.de unter den Rubriken “Aktuelles” und “Termine”.


Kreatives Schreiben – leicht und locker / Online-Kurs

Sa, 24.4.2021, 10.00 – 17.00

Ausschreibungstext: “Möchten Sie Freude am Spiel mit Texten gewinnen und sich selbst durch das Schreiben besser kennenlernen? Möchten Sie erproben, wie man damit auf neue Ideen für Projekte, Geschichten oder persönliche Ziele kommt?

In diesem Kurs können Sie Ihrem Schreibimpuls folgen und Ihre Kreativität frei fließen lassen. Mit praktischen Übungen und Tipps für das kreative Schreiben aktivieren Sie Schritt für Schritt Ihr Vorstellungsvermögen, Ihren Schreibfluss und vor allem: Ihre Freude am Shreiben. Und Sie entwickeln Mut, Neues auszuprobieren!”

Dieser Kurs findet auf Grund der aktuellen Pandemielage online über die Plattform Big Blue Button statt. Der Link wird Ihnen 2 Tagen vor Beginn der Veranstaltung zugesendet.

Anmeldung unter: cornelia.dittrich@ba-ts.berlin.de


Biografiecafé im April – per Zoom

Seit Januar 2021 gibt es ganz neu das Biografiecafé, wo es speziell um Biografisches Schreiben geht. Es findet per Zoom statt. Im Unterschied zum Schreibcafé, zu dem ich verschiedene Referentinnen und Referenten einlade, veranstalte ich das Biografiecafé voll und ganz in eigener Regie. Es findet jeweils am letzten Mittwoch im Monat statt.

Thema: “Nachahmenswert – oder doch nicht?”
Wie unsere Vorbilder uns beeinflusst haben

Referentin: Sigrid Engelbrecht

Termin: Mi., 28. April, 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr

Bei Interesse bitte e-Mail schreiben an: buero@sigrid.engelbrecht.de – dann schicke ich Mittwoch Nachmittag den Link, mit dem Sie dem Zoom-Meeting beitreten können. Bei Teilnahme würde ich mich als Referentin über einen Spendenbeitrag zwischen 3 und 10 Euro freuen. Mit dem Zugangslink versende ich dann auch die Kontodaten.


3. Selbstcoaching-Tools

Hier gibt es regelmäßig Wissenswertes zum Thema Coaching und Selbstcoaching.

Ein bewährtes Problemlöseschema

Wenn Sie sich mit einem Problem konfrontiert sehen, das Sie nicht auf Anhieb lösen können, dann probieren Sie einmal folgendes:

Nehmen Sie Stift und Papier zur Hand und sorgen Sie dafür, in der nächsten halben Stunde nicht gestört zu werden. Stellen Sie sich die folgenden Fragen und formulieren Sie Antworten dazu:

1. Worin besteht das Problem genau?
2. Was könnten die Hintergründe sein?

mehr...

3. Wo will ich hin?
4. Was ist dafür erforderlich?
5. Was sind Hindernisse, mit denen ich rechnen muss?
6. Welche Strategien sind erforderlich, um die Hindernisse zu überwinden?
7. Was tue ich wann?

Danach werden Sie sehen: Das, worum es geht, ist klarer geworden und es sind erste Ideen für mögliche Lösungen aufgetaucht.


4. Selbstmanagement: Tipps & Tricks

An dieser Stelle finden Sie Anregungen, wie Sie Ihren Alltag effektiv organisieren können.

Gestalten Sie Ihre Zeit – indem Sie Prioritäten setzen

Je voller unser Arbeitsalltag ist und je dichter Termin auf Termin folgt, desto mehr tendieren wir dazu, Vorhaben nach Dringlichkeit und nicht nach Wichtigkeit in Angriff zu nehmen. Damit geben wir allerdings Kontrolle ab, weil das „Dringende“ fast immer fremdbestimmt ist: Ein anderer hat entschieden, dass er etwas von uns braucht, und zwar am besten schon vorgestern.

mehr...

Bisweilen sind wir auch selbst die Verursacher*innen von “dringlich” statt “wichtig”, nämlich dann, wenn wir wichtige Vorhaben so lange aufschieben, bis sie dringlich geworden sind.

So oder so: Wir fühlen uns fremdbestimmt, wenn wir Aufgaben nicht nach selbst gesetzten Prioritäten, sondern nach fremden Prioritätensetzungen erledigen müssen.

Machen Sie sich diesen Zusammenhang klar, und setzen Sie, wo immer es möglich ist, Ihre eigenen Prioritäten nach dem Motto: Wichtigkeit vor Dringlichkeit!


5. Kleine Weisheitsgeschichte

Heute lesen Sie an dieser Stelle eine kleine Geschichte zum Thema Loslassen

Die Luftballons und das Glück

Ein Lehrer gab seinen Schülerinnen und Schülern jeweils einen Luftballon, mit der Aufgabe, den Ballon aufzublasen, den eigenen Namen mit einem dicken Filzstift darauf schreibn und ihn dann in den Flur davonziehen lassen.

Als alle damit fertig waren, wirbelte er die Ballons gehörig durcheinander. Nun sollten die Schülerinnen und Schüler innerhalb von fünf Minuten ihren eigenen Ballon ausfindig machen. Das klappte nicht. Trotz hektischer Suche fand niemand den eigenen Ballon wieder.

mehr...

Anschließend sagte der Lehrer, nun solle jeder von ihnen den ersten besten Ballon nehmen und ihn der Person, deren Name darauf stand, übergeben. Innerhalb von fünf Minuten hatten alle ihren eigenen Ballon wieder.

Der Lehrer lächelte und sagte: “Diese Ballons sind wie das Glück. Wir werden es niemals finden, wenn jeder nur sein eigenes Glück sucht. Doch wenn uns das Glück anderer Menschen wichtig ist, werden wir auch unser eigenes finden.”

Quelle: https://dieblauehand.de/

Ältere Ausgaben des e-Letters finden Sie auf
www.engelbrecht-media.de, Bereich Seminare + Training